×
Startseite Über Uns Kundenservice Formulare Dienstleistungen Technik Selbstablesung Gesetze Kontakt
Navigation ☰

Die Selbstablesung

Heizkostenverteiler

Stichtagsprogrammierte Geräte:

 Stichtagsprogramiertes Gerät

"M" = Memorie: Speicherwert des Jahresverbrauchs
Der Jahresverbrauchswert geht zum Stichtag in den Speicher und ist ein Jahr lang ablesbar. Auf der Ableseliste und in der Abrechnung gibt es keinen Altwert.
  • Jahresverbrauchswert (hier: M 314)
  • c 0000 (Prüfziffer)
  • aktueller Verbrauch (Zahl ohne Buchstabe - hier: 397)
    -  Verbrauch vom Stichtag bis dato
  • Stichtagsdatum (hier: 31.12)
Erfolgt die Ablesung mitten im Jahr (Zwischenablesung) bitte die Zahl ohne Buchstabe ablesen!
Die Gerätenummer nicht vergessen! (hier: 3702)

  ANLEITUNG ZUM DRUCKEN  






"M" = Memorie: Speicherwert des Jahresverbrauchs
Der Jahresverbrauchswert geht zum Stichtag in den Speicher und ist ein Jahr lang ablesbar. Auf der Ableseliste und in der Abrechnung gibt es keinen Altwert.

  • aktueller Verbrauch für Zwischenablesungen (hier rot umrandet)
  • Displaytest
  • Stichtagsdatum (hier: MD 31.12)
  • Jahresverbrauchswert - blinkend (hier: M 02608)
  • Prüfzahl (MC 0203p)
  • k 026
  • AL - 2.1 s
Erfolgt die Ablesung mitten im Jahr (Zwischenablesung) bitte die Zahl ohne Buchstaben ablesen!
Die Gerätenummer nicht vergessen! (hier: 0351)

  ANLEITUNG ZUM DRUCKEN  


  ZURÜCK 



Fortlaufende Geräte:

Fortlaufendes Gerät


•  aktueller Ablesewert (hier: 397)
- auf der Ableseliste und in der Abrechnung ist der Altwert ersichtlich
•  c 0000 (Prüfziffer)
•  (Diplaytest)



Die Gerätenummer nicht vergessen! (hier: 3702)

  ANLEITUNG ZUM DRUCKEN  



Fortlaufendes Gerät


•  aktueller Ablesewert (hier: 281)
•  k 026





Die Gerätenummer nicht vergessen! (hier: 4650)

  ANLEITUNG ZUM DRUCKEN  



Fortlaufendes Gerät


•   aktueller Verbrauch (hier rot umrandet)
•  Displaytest
•  Prüfzahl (MC 0203p)
•  k 026
•  AL - 2.1 s






Die Gerätenummer nicht vergessen! (hier: 0351)

  ANLEITUNG ZUM DRUCKEN  






Heizkostenverteiler nach Verdunstungsprinzip:

Heizkostenverteiler nach Verdunstungsprinzip
  • Ablesung muss durch den Wärmemessdienst erfolgen, da die Ampullen jedes Jahr zur Hauptablesung ausgetauscht werden müssen!
    ( Auf dem Ablesebeleg und in der Abrechnung erscheint kein Altwert!)


  • Zwischenablesung:
  • Abgelesen wird die linke Seite des Messgerätes. - Flüssigkeitsstand in der Ampulle wird mittels Skala erfasst.
    -  Ausschlaggebend ist der untere Rand der Messflüssigkeit.
    -  abgelesen werden die Werte in 0,5er Schritten, notfalls wird gerundet
    -  die Buchstaben A-E oder der Zahlwert muss abgelesen werden
    -  erfolgt die Zwischenablesung vor dem 30.09. wird in der Abrechnung die Sommerverdunstung (Buchstaben A-E) herausgerechnet!
    -  In der Abrechnung erscheinen dann nicht die abgelesenen Werte!

Die Gerätenummer nicht vergessen! (hier: 0013)



  ZURÜCK 

Zum Seitenanfang